Aktuell im NABU Leonberg

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unseren Aktivitäten, Veranstaltungen und die entsprechenden Bilder.

Leonberger Pferdemarkt

Zum zweiten Mal beteiligten wir uns am Pferdemarkt-Umzug. 

Unser Thema: Amphibienschutz

Unter der Regie von Roland und Kisten Krebs gingen wir mit 18 Aktiven auf die Strecke. Das Wetter meinte es gut mit uns und unsere Kostüme waren einfach nur sensationell! Hier gilt ein besonders dickes Lob an die fleißigen Näherinnen Kirsten Krebs und Jane Schneider! Auch unsere 6 Jugendlichen machten eine tolle Figur und unsere Gruppe zu einem Hingucker. Das haben wir aber auch den Schmink-Künsten von Astrid und Lilli zu verdanken.

Peter Liebthal (zur Homepage von Peter Liebthal) konnten wir wieder als „Hoffotograf“ gewinnen, der uns auf dem Zug begleitete und die meisten der folgenden Bilder gemacht hat.

 

Forum im Februar 2019

Traditionell  steht bei unserem ersten Forum im Jahr eine Präsentation zum Vogel des Jahres auf dem Programm. Andreas Steinecke hatte viele Informationen zur Feldlerche zusammengetragen, aber auch einen amüsanten Merkvers und Kulturgeschichtliches.

 

Ein weiterer Programmpunkt war die Ehrung der anwesenden Helfer für Biotoppflege, Amphibien Schutz, Nistkästen und sonstige Aktivitäten in unserer Gruppe. Elke überreichte ein kleines Buch als Dankeschön.

 

Peter Liebthal hatte dann noch einen besonderen Leckerbissen für uns. Er zeiget eindrucksvolle Bilder von der Giara di Gesturi. Das ist eine Basalthochfläche auf Sardinien, die 550 m hoch gelegen und 43 km² große  ist. 

Macchia (immergrüne Gebüschformationen) und Korkeichen sind die prägende Flora des Naturreservates. Hier kommen Wildkatzen, Marder, Schafe und verwilderte Hausschweine sowie rund 600 kleinwüchsige Wildpferde vor.

 

Interessante Gespräche zu zweit oder in Gruppen rundeten einen gelungenen Abend ab.

 

Stunder der Wintervögel

Zum dritten Mal fand am Sonntag 6. Januar 2019 unsere Führung zur Stunde der Wintervögel statt.

Dr. Andreas Steinecke führte uns dieses Mal im Bereich des Ehrenbergs zu interessanten Vogelbeobachtungsstellen. Neben den häufigen Arten wie Kohl- und Blaumeisen, Haussperling und Amseln, konnten auch noch Wacholderdrosseln, Erlenzeisige, Stieglitze, Rotkehlchen, Buchfinken,  Sumpfmeise und noch einige andere beobachtet werden. Trotz des winterlichen Schmuddelwetters konnten wir  20 Erwachsene und einen sehr interessierter Jungen an unserem Treffpunkt zählen.

 


Berichte von Veranstaltungen im Jahr 2018 finden Sie hier