Streuobstwiese "Hahnwiese"

Die (von uns so genannte!) "Hahnwiese" liegt im Bereich der Feinau, südlich von Eltingen.


Das Mähen dieser etwas größeren Fläche wird von einem Landwirt zweimal im Jahr übernommen.

Die Flächen unter den Bäumen werden in Handarbeit mit der Sense gemäht. Mit dazu gehört auch der Obstbaumschnitt, die Ernte und das Reinigen der Nistkästen.


Wenn Sie Interesse haben, diese Wiese zu betreuen, dann melden Sie sich bitte!

Wie finde ich die Hahnwiese?

Von der Mollenbachstraße über die Brücke in das Gebiet "Feinau". Dem Straßenverlauf folgen bis kurz vor dem Waldrand. Die Wiese ist auf der linken Seite.


Neu gepflanzte Hochstamm-Apfelsorten auf der Hahnwiese:

Sorte gepflanzt

 

Cox Orange 2017

                       

Öhringer Blutstreifling 2017  
     
     

Egal, ob 500 neue Hochstämme für den Erwerbsobstbau oder ein einzelner für den Reihenhausgarten: Qualität ist auch bei Bäumen wichtig. Mindestens 1,80 Meter Höhe sollte der Stamm des jungen Bäumchen bis zum ersten Ast haben. Damit wird später die Mahd der Obstwiese mit dem Trecker oder die Beweidung mit Schafen und Rindern erheblich erleichtert. Außerdem macht es eine große Stammhöhe wahrscheinlicher, dass einige Jahrzehnte später Spechte ihre Höhlen im Baum bauen.

 

Service und Adressen rund um Streuobst